Andreas Stephan erhält Landesehrennadel – Engagiert, kreativ, immer im Einsatz

OB Markus Ibert überreichte Andreas Stephan in der Kaiserwaldhalle in Kippenheimweiler die Landesehrennadel. Quelle: Unbekannt

Kippenheimweilerer Bürger wird für seine besonderen Verdienste in verschiedenen Vereinen geehrt

Andreas Stephan hat – neben den vielen Eigenschaften, für die er diese Auszeichnung bekommen hat – auch ordentlich Humor. Sein erster Dank galt seiner Mutter Annerose Stephan und dem Bruder. „Sie mussten mein tägliches Üben ertragen.“ Die Mutter hat dem Kind ein Akkordeon geschenkt und den Jugendlichen zum Spielen ermuntert. Das war der Grundstein für das spätere Engagement.

Anfang der 1980er-Jahre leistete Stephan Zivildienst im Don-Bosco-Zentrum und lernte Georg Szkopiak kennen. Mit Folgen: Stephan engagiert sich heute noch hinter und auf der Bühne. „Die Theaterkiste ist ein zusammengewürfelter Haufen, der Kinder und Erwachsene unterhält“, so Szkopiak, der dem Geehrten dankte und ihm für das nächste Stück – die „Bremer Stadtmusikanten“ – die Rolle des Esels, dem stabilen Fundament, auf dem die anderen Figuren stehen, anbot. Die Ergänzung, er habe als „Esel“ genügend Erfahrung, ging im Applaus und im Gelächter fast unter.

„Das ehrenamtliche Engagement ist für eine Stadt und ihre Gesellschaft unschätzbar wertvoll.“ So dankte OB Ibert dem Geehrten. „Sie geben der Stadt Lahr und besonders Kippenheimweiler damit ein unverwechselbares und liebenswertes Gesicht.“ Ibert lobte das „Allround-Talent“. So wäre der Geehrte auch während des Lockdowns nicht still geblieben. „Dahinter steckt unglaublich viel Einsatzbereitschaft und vor allem viel, viel Herzblut für die Musik.“

Weiterlesen

Juniorabzeichen

Am 10.07.2022 ist ein Nachwuchsmusiker zur Prüfung des Juniorabzeichens angetreten. Nachdem der theoretische Teil erfolgreich abgeschlossen wurde, wurde die Gehörbildung geprüft. Anschließend durfte Jan Dorner zwei Stücke auf der Posaune vorspielen. Die Prüfung zum Juniorabzeichen hat er mit hervorragendem Ergebnis bestanden. Super, macht weiter so!

Juniorabzeichen

Am 28.05.2022 sind 2 Nachwuchsmusiker zur Prüfung des Juniorabzeichens angetreten. Nachdem beide den theoretischen Teil abgeschlossen hatten, wurde die Gehörbildung geprüft und anschließend durfte zuerst Lea Weis zwei Stücke auf der Klarinette und danach Aaron Schneble auf dem Schlagzeug vorspielen. Die Prüfung zum Juniorabzeichen haben beide mit hervorragendem Ergebnis bestanden. Super, macht weiter so!

Fünfergremium führt den Schützen-Musikverein

Neue Strukturen in Kippenheimweiler beschlossen.

Sie haben beim Schützen-Musikverein das Sagen: (von links) Simon Scholz, Albert Hurst, Andreas Stephan, Dagmar Weis und Etienne Mußler Foto: Reiner Beschorner

Der Schützen-Musikverein hat bei der Hauptversammlung im Schützenhaus ein neues Kapital seiner Vereinsgeschichte aufgeschlagen. Nachdem der Posten des ersten Vorsitzenden mehrere Jahre vakant gewesen war, wurde der Vorstand nun in einen Verwaltungsrat umgewandelt. An der Spitze trägt ein Fünfergremium Verantwortung. Künftig hat die Jugendabteilung keinen eigenen Vorstand mehr, dieser wurde in den Verwaltungsrat integriert. Im Vorfeld hatte eine Arbeitsgruppe die Vereinsstatuten angepasst. Die neue Satzung wurde ohne Einwände beschlossen und muss vom Finanzamt abgesegnet werden. Auf Anregung des Vorstands wurden die Mitglieder-Jahresbeiträge von derzeit 20 Euro nicht erhöht.

Rückblick: Angesichts der starken Einschränkungen durch die Corona-Pandemie beschränkte sich Oberschützenmeister Albert Hurst auf die Ergebnisse der gestrafften Rundenwettkämpfe und die eigenen Schießsportveranstaltungen. Auch die Musikanten haben in der Coronaphase den Kopf nicht hängen lassen und die Herausforderungen gemeistert – – die Suche nach einem Vorstand ausgenommen. Eine Herausforderung war die Suche nach einem Dirigenten als Nachfolger für den langjährigen musikalischen Leiter Joachim Volk. Mit Marco Rajnys wurde der neue Mann nun vorgestellt.

Ausblick: An der Kameradschaft arbeiten, die Kapelle nach der Corona-Pause wieder auf ihr voriges Niveau heben und den Schützen-Musikverein mehr in der Öffentlichkeit präsentieren – diese drei Punkte nannte Andreas Stephan als vordringlichste Zukunftsaufgaben.
Wahlen: Vorstand: Andreas Stephan, Albert Hurst, Etienne Mußler, Dagmar Weis und Simon Scholz. Der Verwaltungsrat wird durch vier Beiräte komplettiert.

Ehrungen: Mitgliedschaft: 50 Jahre: Rudolf Gässler, 40 Jahre: Ilona und Klaus Rothe. Vorstandstätigkeit: 16 Jahre: Volker Hertenstein; 12 Jahre: Dagmar Weis.

Der Schützen-Musikverein Kippenheimweiler hat173 Mitglieder, darunter 54 Musikanten, 35 Jugendliche und sechs aktive Schützen.

Schützen und Musiker teilen Vorstandsaufgaben neu auf

Versammlung – Verwaltungsrat leitet nun den Verein in Kippenheimweiler / Jugend verzichtet auf eigenes Führungsgremium

Der neue Vorstand des Schützen- und Musikvereins Kippenheimweiler (von links): Simon Scholz, Albert Hurst, Andreas Stephan. Dagmar Weis und Etienne Mußler Foto: Wendling

Bei der Hauptversammlung des Schützen- und Musikvereins Kippenheimweiler (SMVK) wurden Rudolf Gäßler für 50-jährige, Ilona und Klaus Rothe für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Veranstaltung wurde musikalisch von einer Abordnung des Haupt- und Jugendorchesters unter der Leitung von Marco Rajnys untermahlt. Der stellvertretende Vorsitzende Andreas Stephan berichtete, dass der SMVK die Zeit der Pandemie gut genutzt hat. »Eine der großen Herausforderungen war es, einen Vorsitzenden zu finden. Doch leider konnten wir diese Aufgabe nicht meistern. Man hört und spürt, dass das Ehrenamt immer weniger Anklang findet. Doch Verantwortung ist gut machbar, wenn sie auf breite Schultern verteilt ist. Das hat uns dazu veranlasst, die Satzung zu ändern. Es wird spürbare Veränderungen geben. Die Verantwortung der Vereinsführung wird auf mehrere Personen verankert, Aufgaben werden neu verteilt und die Jugendabteilung wird zukünftig keine eigene Vorstand mehr stellen«, erklärte er.

Als neue Vorsitzende im Verwaltungsrat wurden Andreas Stephan, Albert Hurst, Etienne Mußler, Dagmar Weis, Simon Scholz gewählt. Als Beiräte nahmen Natalie Fritz, Vanessa Gutierrez, Thomas Hertenstein und Tobias Wagner die Wahl an.

Weiterlesen

Verschiebung der Jahreshauptversammlung 2022

Nachdem uns Corona mehrfach an der Durchführung unserer Jahreshauptversammlung gehindert hat, wollen wir nun auf Nummer sicher gehen und verschieben die geplante Jahreshauptversammlung hoffentlich letztmalig.

Neuer Termin: Donnerstag, 19. Mai 2022

Den Versammlungsort sowie die Uhrzeit und die Tagesordnungspunkte werden wir wie gewohnt einige Wochen zuvor im Mitteilungsblatt verkünden. Wir bitten um Kenntnisnahme und Verständnis, vielen Dank.

Bis bald, bleibt gesund
Euer Schützen-Musikverein Kippenheimweiler e.V.